kleines Paar Krähenfuß Tischleuchten von Louis C. Kalff für Gebr. Cosack, 1950er Jahre

620,00  inkl. MwSt. Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
Enthält 0% Mehrwertsteuer (Differenzbesteuerung)
Kostenloser Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Nur noch 1 vorrätig

Kleines Paar Tischleuchten von Louis C. Kalff für Gebrüder Cosack, 1950er Jahre. Diese 2 entzückenden kleinen Tischleuchten haben mich auf Anhieb verzaubert. Denn die beiden Lämpchen haben den typischen Louis C. Kalff Krähenfuß. Ein Messingstiel verbindet Fuß und Schirmchen miteinander. Diese sind ebenfalls aus Metall und haben durch den senfgelben Schrumpflack eine so schön strukturierte Oberfläche. Einfach wunderbar!

Die Lampen sind in einem gutem Zustand mit leichten Gebrauchsspuren (siehe Fotos). Die Verkabelung wurde erneuert, das Paar hat goldene, gekordelte Stoffzuleitungen. Die Lampenschirme sind verstellbar.

Maße: H 20cm, D 13.5cm

Louis C. Kalff wurde 1897 in Amsterdam geboren. Der niederländische Designer, Art Director und Architekt begann mit 27 Jahren für Philips zu arbeiten. Seine Hauptaufgabe war es die künstlerische und kommerzielle Reklame der Firma aufzupeppen. Dies tat er sehr erfolgreich und so wurde 1929 das Lichtberatungsbüro (LIBU) unter seiner Leitung eingerichtet, das dafür zuständig war, Firmen und Architekten in Beleuchtungsfragen zu beraten. 1946 wurde er zum Art Director für Philips ernannt. 1958 war Kalff für den Philips Pavillon auf der Weltausstellung in Brüssel verantwortlich. Kalff gab außerdem Vorlesungen und schrieb 1941 das Buch “Kunstlicht und Architektur”.

1976 verstarb Kalff. 2011 eröffnete das Louis Kalff Institut in Eindhoven, welches sich der Erhaltung und Digitalisierung der Archive bedeutender einheimischer Industriedesigner widmet.

 

 

1976 verstarb Kalff. 2011 eröffnete das Louis Kalff Institut in Eindhoven, welches sich der Erhaltung und Digitalisierung der Archive bedeutender einheimischer Industriedesigner widmet.